European Pavillion

The European Pavilion ist eine neue Initiative der in Amsterdam ansässigen European Cultural Foundation, die darauf abzielt, Kunst- und Kulturorganisationen dabei zu unterstützen, ihre Erfahrungen mit Europa zu teilen. Durch die Identifizierung dringender Probleme, die sich aus ihrem lokalen und regionalen Kontext sowie aus ihrer Arbeit ergeben, tragen diese Organisationen oder europäischen Pavillons dazu bei, lokale Perspektiven auf die europäische Bühne zu bringen und Europa seinen Gemeinschaften und ihren Realitäten näher zu bringen. 

Die Brunnenpassage liegt am längsten Straßenmarkt Europas mit Menschen aus aller Welt - hier sammeln wir Perspektiven auf ein zukünftiges, friedliches, vielfältiges Europa. Unter dem Titel StoryTelling:Europe! arbeiten wir im Rahmen der European Pavilion Initiative an zwei Projekten, die sich in Form von transmedialem Storytelling mit Geschichten vom Brunnenmarkt beschäftigen. 
Hierfür entwickelt die Künstlerin Asma Aiad die mixed-media Stationen-Ausstellung A Wiener Karavanserei in Ko-Kreation mit Protagonist*innen vom Markt.
Die Künstlerin Melika Ramic leitetet seit April eine Workshopserie in der Volksschule Gaullachergasse und kreiert performative StoryWalks mit und von Kindern, die Geschichten mit und von lokalen Shop-Akteur*innen sowie Marktstandler*innen sammeln und präsentieren.
StoryTelling:Europe! ist ein generationsübergreifendes und transkulturelles Projekt, das mit künstlerischen Mitteln ein gemeinsam gestaltetes Europa imaginiert, welches weit über nationalstaatliche oder kontinentale Grenzen hinausgeht. 

Audio guided StoryWalks für Publikum: 23. und 24. Juni 2022.
Hörstation in der Brunnenpassage: ab 23. Juni 2022.
Ausstellungseröffnung am 24. Juni 2022.

 

 

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.