Bunker 16 – Sanja Iveković

Ausstellung am Yppenplatz / Eröffnung: Mo 10.10.2022, 19 Uhr / Laufzeit: Mo 10.10.–Sa 10.12.

Ženska kuća (Sunčane naočale) [Frauenhaus (Sonnenbrillen)]

Ausstellung am Yppenplatz / Eingang Brunnenpassage

Seit den 1970ern bezieht Sanja Iveković in ihrer künstlerischen Praxis eine klare feministische und aktivistische Position und setzt sich beharrlich mit Geschlechterfragen und politischen Themen auseinander. 
Viele von Ivekovićs Arbeiten untersuchen die Repräsentationen weiblicher Identität, Frauengeschichte und Gewalt gegen Frauen. All diese Themen verbindet die Künstlerin in der Plakatserie Ženska kuća (Sunčane naočale) [Frauenhaus (Sonnenbrillen)], an der sie seit den 1990ern arbeitet. Jedes Plakat kombiniert eine schwarzweiße Werbeanzeige für Sonnenbrillen mit den kurzen Geschichten von Frauen, die häusliche Gewalt überlebten. Die Models posieren hier nicht mit Sonnenbrillen, um für berühmte Modemarken zu werben – vielmehr sind die Logos überklebt mit den Geschichten darüber, wie es den Frauen gelang, misogyne Gewalt und Misshandlungen zu überstehen.

Die umfangreiche Ausstellung Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022), zu sehen vom 4.10.2022 bis 12.3.2023 in der Kunsthalle Wien Museumsquartier, versammelt Arbeiten aus allen Schaffensphasen der Künstlerin.

Im Zuge der Initiative Bunker 16 – Contemporary Memorial Art präsentiert die Brunnen­passage nun in Kooperation mit der Kunsthalle Wien die Serie frei zugänglich im öffentlichen Raum am Yppenplatz.

Bild © Sanja Iveković, Ženska kuća (Sunčane naočale) [Frauenhaus (Sonnenbrillen)], 2002–heute, Courtesy Sanja Iveković / Gallery 1 Mira Madrid

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.