(re)claiming our bodies in the city

A black walk through Vienna / Friday-Sunday, 8th-10th of July 2022

(re)claiming our bodies in the city
A black walk through Vienna
Friday-Sunday, 8th-10th of July 2022

(re)claiming our bodies in the city is a performance project that aims to reclaim the Viennese urban space in a performative practice of empowerment.
In the format of a research based workshop weekend we want to work together on a walk through the city as a performative intervention.
Different inputs, including dance/movement practices, discussions about our experiences in public space, experiments with costumes, as well as colonial histories throughout Vienna will accompany the workshop series. We invite black people and people who can share the experience of anti-black racism in the city. We will try our best to make this a safe space for everyone with a focus on queer and FLINTA* experiences.

If you are interested in experimenting with your body in public space or just want to join the experience of collective walk through the city, please register for the workshop until the 30th of June:
anmeldung@brunnenpassage.at

Time schedule:
Friday 8th of July 2022: 15-19 pm
Saturday & Sunday, 9th & 10th of July 2022: 12-18 pm

Organized by Mariama Sow and Isabelle Edi in cooperation with Kim Sanou, Mzamo Nondlwana, Jaqueline Ejiji and others.
A project in the frame of Akademie | Kunst | Öffentlichkeit at the Akademie der bildenden Künste.

 



(re)claiming our bodies in the city
Ein Schwarzer Spaziergang durch Wien
Fr-So 8. -10. Juli 2022

(re)claiming our bodies in the city ist ein Performanceprojekt mit dem Ziel, sich den Wiener Stadtraum durch eine performative Praxis des Empowerments anzueignen.
Im Format eines forschungsorientierten Workshopwochenendes wollen wir gemeinsam an einem Stadtspaziergang als performative Intervention arbeiten. Verschiedene Inputs, unter anderem aus der Tanz- und Bewegungspraxis, gemeinsame Gespräche über unsere Erfahrungen im öffentlichen Raum, Experimente mit Kostümen sowie Einblicke in die koloniale Geschichte Wiens werden die Workshopreihe begleiten. Der Workshop richtet sich an die Schwarze Community und ist offen für Menschen, die Diskriminierungserfahrungen teilen. Wir werden unser Bestes geben, einen safe space für alle zu schaffen, mit einem Fokus auf queere und FLINTA* Erfahrungen.

Wenn du Interesse hast mit deinem Körper im öffentlichen Raum zu experimentieren oder auch einfach nur die Erfahrung eines kollektiven Spaziergangs durch die Stadt zu teilen möchtest, melde dich bis 30. Juni an: anmeldung@brunnenpassage

Zeitplan:
Freitag, 8. Juli 2022: 15-19 Uhr
Samstag & Sonntag, 9. und 10. Juli 2022: 12-18 Uhr

Organisiert von Mariama Sow und Isabelle Edi, in Kooperation mit Kim Sanou, Mzamo Nondlwana, Jaqueline Ejiji und anderen.
Ein Projekt im Rahmen des Schwerpunkts Akademie | Kunst | Öffentlichkeit an der Akademie der bildenden Künste.

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.