StraßenKunstFest

Dieses Jahr findet das StraßenKunstFest im Rahmen des partizipativen Musiktheaterprojekts Orfeo & Majnun statt und steht unter dem Motto “Love, Loss & Longing“. 

 

Performances, die wienweit im Zuge des Projekts erarbeitet wurden, sowie eine Vielzahl verschiedener künstlerischer Beiträge, die sich mit den drei Leitthemen beschäftigen, werden den ganzen Tag über auf mehreren Bühnen zu sehen sein. Ergänzt wird das Programm durch einen KunstHandWerkMarkt und vieles mehr.

Mitmachen erwünscht! 

 

Programm Freitag 7.6. 14 bis 22 Uhr 

ab 14 Uhr Tierbauworkshops 

ab 15 Uhr L³ interaktive Stationen zu

“Love, Loss & Longing“

ab 15 Uhr KunstHandWerkMarkt 

ab 17 Uhr Workshoppräsentationen: Musik,

Tanz, Performance

um 20 Uhr FestKonzert am Yppenplatz

 

Beim FestKonzert mit dabei: Marwan Abado, Moneim Adwan, Christian Bakanic, Michael Fischer, Basma Jabr, Marie Speamann, den Solist*innen der Musiktheaterproduktion, Rapchor und Via Lentia - moderiert von Ani Gülgün Mayr.

 

Programm Samstag 8.6. 10 bis 23 Uhr 

ab 10 Uhr KunstHandWerkMarkt 

ab 13 Uhr Künstlerisches Programm: Musik,

Tanz, Zirkus, Straßen Acts u.v.m.

ab 14 Uhr Tierbauworkshops 

ab 15 Uhr L³ interaktive Stationen zu

“Love, Loss & Longing“

ab 20 Uhr FestAct am Yppenplatz 

 

Beim FestAct mit dabei: Alexia Chrysomalli, Arta, Aşkın & Coşkun, Banda Caburé, EsRAP, Groove!, Madera Vienna, Moneka Group, Orquesta Típica ViTa MusicA, Tanzkaraoke u.v.m.   

 

Die Produktion L³, bestehend aus interaktiven Stationen zu je einem der Motive, wird gestaltet von Ammar Alabd Alhamid, Sheri Avraham, Waltraud Brauner, Romy Kolb, Michael Pöllmann, Charlotte Ruth und Futurelove Sibanda.

 

 

Eine Kooperation der Brunnenpassage mit IG Brunnenviertel, der GB*west, Bezirk Ottakring, NONO, MA59 - Marktservice & Lebensmittelsicherheit, der WKO im Bezirk und vielen anderen. 

Gefördert durch die Bezirksvertretung Ottakring, Bezirksvorsteher Franz Prokop. Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Wien.

 

Dieses Jahr findet das StraßenKunstFest in Kooperation mit dem Wiener Konzerthaus und Basis.Kultur.Wien/WIR SIND WIEN.FESTIVAL im Rahmen des EU-Projekts Orfeo & Majnun statt. Kofinanziert durch Creative Europe Programm der Europäischen Union.

 

 

_____________________________________________________________

Rückschau 2018

Sa, 16.06.2018 10-24 Uhr

Das StraßenKunstFest in diesem Jahr fand unter dem Motto "Love, Loss & Longing" statt, als Vorgeschmack auf das Jahr 2019 in dem StraßenKunstFest ganz im Zeichen des Projekts Orfeo & Majnun stehen wird. Die Hauptbühne war auf dem Spielplatz zu finden. Das Fest startete um 10 Uhr mit dem KunstHandWerkMarkt, Kunstprogramm fing um 13 Uhr an und dauerte bis nach Mitternacht. 

Mitwirkende: Parkbetreuung der Kinderfreunde, Circuskollektiv C3, Studierende der Abteilung Tanz der MUK Privatuniversität der Stadt Wien unter Leitung von Lehrenden der MUK Elena Luptak, Nora Schnabl, Nikolaus Selimov, Marijke Wagner, Jolantha Seyfried und Saskia Tindle, Orchester des Musikzweiges des Gymnasiums Boerhaavegasse mit musischem Schwerpunkt unter der Leitung von Peter Manhart, I Parea, Fesih Alpagu, Caritas Wien: markt platz, Tischfussballbund Wien, MusikarbeiterInnenkapelle, Yuki liest mit dem Schwerpunkt "Mutige Mädchen - coole Tiger", EsRap, textstrom Poetry Slam moderiert von Mieze Medusa & Markus Köhle (Fixstarter Henrik Szanto), Ali Ay, Musisches Zentrum Wien, VHS Ottakring, Tahereh Nourani: Flute, Bass, Loop, Maracatu Renascente, "Wildkraut statt Unkraut" - ein Projekt von Ulrike Wieser und Karoline Grün, KunstMeeting mit Heinz Klein, Alisa Hesske, Katharina Arnold, Amir Badawi, Marianne Hink, Marcus Becker und Astrid Rieder, Blickwinkel - Comic Street, Jugendorchester Ragazzi Musicali, Phone 3 Phone (Edith Lettner: saxophone; Stephan Brodsky: marimba, percussion; Miguel Delaquin: bass; Sascha Stromaier: percussion; Djakali Kone; kora, percussion), Microsoccer, Verein GIN mit der Spielestraße, Artis Astra (Gabriele Toscani: Violine; Annalisa Virzi: Violine; Julia Kriechbaum: Viola; Jonas Carlsson: Violone), Belle Etage Streettheater, Didie Caria, Madera Vienna (Edith Speiser: Akkordeon, Gesang; Vivian Perdomo-Reyes: Gitarre, Gesang; Mario Gschwendtner: Percussion, Cajon; Fabian David: Bass), Maria Thornton, Shiho Mizoguchi: Sopran, Yu Chen: Klavier, Trio Amarcord (Sara Mosetti: Geige; Elisabeth Kelvin: Bassklarinette; Bruno Ciccaglione: Gitarre, Stimme; Massimo Rizzo: Perkussion), ARTA (Mohammad Khodadadi: Gesang, Ney, Ney Anban; Saeid Tehrani: Percussion), Banda Caburé (André Renaud: Rabeca, Gesang; Michael Alves: Violine), LutherBandAdults (Nada Radwan: Gesang, Masad Thani: Oud; Manfred Bobal: Gitarre; Sonja Siegert: Ney, Querflöte; Tatjana Marchel: Violoncello; Stefan Lorenz: Kontrabass, E-Bass; Moris & Katrin Honies: Klavier 4händig)

Die Brunnenpassage beteiligte sich mit folgenden Programmpunkten:Saturdance - Samba, offener Tanzworkshop mit Live-Musik-Unterstützung, Leitung Judith Aguilar, KunstMobil - die mobile Bühne der Brunnenpassage mit vielfältigem Programm, DJn Kollektiv Brunnhilde - DJn Line, Brunnenchor - Leitung Ilker Ülsezer, Kinderchor - Leitung Jana Dolecki und Frenk Lebel, Sprachenlandschaft, Salam Hawara: Eine theatrale Schiffsreise (Regie: Michael Pöllmann; Choreografie: Romy Kolb;Musikalische Leitung: Futurelove Sibanda), Rap Chor - Leitung Esra Özmen (EsRAP) & Betül Seyma Küpeli (Shayma) 

_____________________________________________________________

Rückschau 2017

Sa, 20.05.2017 10-24 Uhr 

 

Das StraßenKunstFest in diesem Jahr fand unter dem Motto Wort.Sprache.Stimme statt. Die Hauptbühne war auf dem Spielplatz zu finden. Das Fest startete um 10 Uhr mit dem Kunst Hand Werk Markt, Kunstprogramm fing um 13 Uhr an und dauerte bis nach Mitternacht. 


Mitwirkende: Passion Artists mit La Traviata unter Leitung von Sabina Zapior und Dante Valdes, Parkbetreuung der Kinderfreunde, Circuskollektiv C3, Fábio Coutinho Altenburg mit dem Miniaturentheater Mimi in Wien, Studierende der Abteilung Tanz der MUK Privatuniversität Wien unter Leitung von Lehrenden der MUK Elena Luptak, Christina Medina, Virginie Roy, Nora Schnabl, Nikolaus Selimov, Jolantha Seyfried und Saskia Tindle. I Parea, Fesih Alpagu, Caritas Wien: markt platz, Fuzzy Riot (Erich Tiefenbach: vocals, harp; Michael Probst: guitar, vocals; Ludwig Lenz: keyboard; Kilian von Schrader: bass; Reinhard „Hardy“ Pichler: drums), Ismar & Friends, Tischfussballbund Wien, Recycling-Kosmos, Marijan Raunikar, Billy & Johnny (Carles Munoz Camarero: Cello, Gesang; Florian Sighartner: Violine, Gesang; Georg Felber: Gitarre, Gesang), Halay City Marathon, MusikarbeiterInnenkapelle, Yuki liest mit dem Schwerpunkt Demokratie, EsRap, textstrom Poetry Slam moderiert von Clara Felis, Ali Ay, Käfig der Stimmen (Regie und Konzept: Emel Heinreich, Koproduktion der Brunnenpassage mit Cocon – Verein zur Entwicklung und Umsetzung von Kunstprojekten), Musisches Zentrum Wien, BildSprachBox (Kooperation von Sprachkistl & Ulrike Wieser Fotografie, mit Unterstützung der Zentrale Technikabteilung, VHS Ottakring, Esmeraldas Taxi (Astrid*Walenta: Stimme, Ukulele; Michi Scheed: Gitarre, Stimme; Emily Smejkal: Kontrabass, Stimme), Adama Dicko Seno Blues (Adama Dicko: N`goni, Gesang; Assane Fall: Calebas; Emanuel Kopf: Bass; Lasana Diabate: Gitarre), Akhshigan (Tahereh Nourani: Flute, Bass, Loop), Golnar & Mahan Duo (Golnar Shahyar: Stimme, Gitarre; Mahan Mirarab: Gitarre, Fretless Gitarre), HALS experimentelles Stimmbandkollektiv (Anna Anderluh: Alto; Anna László: Alto; Boglárka Bábiczki: Sopran; Susanne Rehrl: Sopran), Masala Brass Kollektiv, Onon Muren & Chiao-Hua Chang (Onon Muren: Morin chuur; Chiao-Hua Chang: Erhu), u.a. 


Wiener Festwochen zu Gast beim StraßenKunstFest mit Aftermath Dislocation Principle vom Jimmy Cauty.

Die Brunnenpassage beteiligte sich mit folgenden Programmpunkten:

Saturdance - Tap Dance mit Dagmar Benda, KunstMobil – Die mobile Bühne der Brunnenpassage mit vielfältigem Programm, DJn Kollektiv Brunnhilde – DJn Line, Brunnenchor – Leitung Ilker Ülsezer, A Wiener, halal! – Der mobile Halal-Würstelstand, Kinderchor - Leitung Jana Dolecki und Artur Bobrowski, Sprachenlandschaft, Shalom Habibi - Eine theatrale Schiffsreise (Regie: Michael Pöllmann; Choreografie: Romy Kolb).

Produktion / Konzept / Schnitt / Kamera
Fesih Alpagu
Filmemacher
www.ffilmetc.com

_____________________________________________________________

Rückschau 2016

Sa, 21.05.2016 10-24 Uhr 

Das StraßenKunstFest in diesem Jahr fand mit dem Schwerpunkt Zirkus statt. Die Hauptbühne war auf dem Spielplatz zu finden. Das Fest startete um 10 Uhr mit dem Kunst Hand Werk Markt, Kunstprogramm fing um 13 Uhr an und dauerte bis nach Mitternacht. 

Mitwirkende:Circus Lufikus des Vereins JUVIVO.a5, Kinder der Superar-Chöre der Volkschulen Wichtelgasse und Gaulachergasse sowie des ELEMU-Chors der Volkschule Grubergasse unter Leitung von Rafael Neira Wolf, Passion Artists unter Leitung von Sabina Zapior und Stephen Ellery, Die Ungeraden (Tanja Kosanovic: Gitarre, Gesang; Martina Cizek: Saxe; Walter Aigner: Bass; Aleksandar Micic: Percussion; Muamer Budimlic: Accordeon), Susita Fink, Ulli Fuchs, Kaveri Agashe-Sageder, Martha Jarolim, Trickfilmprojekt Unerhört (Maxi Schramm, Maria Weber und Arian Jalaaefar), Zirkuswerkstatt, Parkbetreuung der Kinderfreunde, Circuskollektiv C3, Chega de Soro (Carina Auzinger: Klarinette, Tahereh Nourani-Mokaramdoust: Querflöte, Fabrice Desire: Gitarre), Maracatu Renascente, Monakultur, Puzzle People, (Martin Rothe: Gesang, Gitarre, Percussioni, Sanja Govorcin: Gesang, Piano, Patrick Huter: Drums, Julia Pflüglmeier: Posaune, Fabian David: Bass, Carina Heindl:Trompete), Chilifish (Friedrich Schnalzer: Mundart Lead-Vocals, Ukulele, Cajon, Tin Whistle, Hang; Michael Nix: Saxophone, Englische Lead-Vocals, Gitarre, Kaval; Manuel Komosny: Didgeridoo, Backing-Vocals; Christian Recklies: Human Beatbox, Maultrommel, Cajon, Backing-Vocals), Fábio Coutinho Altenburg, Studierende der Abteilung Tanz der MUK Privatuniversität Wien unter Leitung von Elena Luptak, Esther Balfe, Saskia Tindle, Nora Schnabl, Marijke Wagner und Jolantha Seyfried, Orchester des Musikzweiges des Gymnasiums Boerhaavegasse unter der Leitung von Peter Manhart, I Parea, Musik & Tanz aus Süditalien (Irene Coticchio: Stimme, Tamburello, Kastagnetten; Johannes Konecny: Gitarre; Alessandra Tirendi: Tanz) Tango Molino, SuperSoulMe, Cie. Willi Dorner, Fesih Alpagu, Duo Inverso, Caritas Wien: markt platz, Roma Verein Vida Pavlović, Barka, peu à peu! (Lucia Derndorfer: Stimme; Barry O‘Mahony: Gitarre), Marijan Raunikar, THE JamKat PROJECT(Sophie Kozeluh: Gesang; Oskar Kozeluh: Gitarre und Gesang), Trio Amarcord (Sara Mosetti: Geige; Federica Ragazzi: Fagott; Bruno Ciccaglione: Gitarre, Stimme), Billy & Johnny, Burning Börnie, Georg Baum, Halay City Marathon (Zeynep Alan, Natalie Ananda Assmann und Dilan Sengül, Karim Chajry & Maghreb Vibration Trio, MusikarbeiterInnenkapelle, Minimal Twango (Diego Collatti; Klavier; Algy Wu: Bandoneon; Kaoru Asayama: Geige; Ignacio Giovanetti: Gitarre; Damián Posse; Bass), u.a. 

Die Brunnenpassage beteiligte sich mit folgenden Programmpunkten:
Saturdance - Line Dance mit Juliett ZuzaKunstMobil – Die mobile Bühne der Brunnenpassage mit vielfältigem Programm.Dance Class Adults / Tanz die Toleranz – Choreographie Monica DelgadilloTanzkaraoke – Mittanzen zu DVD‘s Brunnenpassage Edition I + IIDJn Kollektiv Brunnhilde – DJn Line Brunnenchor – Leitung Ilker ÜlsezerA Wiener, halal! – Der mobile Halal-Würstelstand

______________________________________________________

Rückschau 2015

Sa, 13.06.2015 10-24 Uhr 
Dieses Jahr lag der Schwerpunkt des StrassenKunstFest am "Spiel". Sowohl ein Urban Gamedas sich über mehrere Stunden erstreckte und große Teile des Festes integrierte, wie auch eine Spielestrasse, ein extra bei diesem Fest für den Verkehr gesperrter Straßenabschnitt mit Spielgelegenheiten von Tischtennis bis Riesenmikado waren integriert. Ein spezieller Programmpunkt beim StraßenKunstFest 2015 war auch das Hosten des ersten European Musical Saw Festivals, das zum ersten Mal in dieser Form unter der Organisation von Andreas Fitzner die Größen der Kunstform „Singende Säge“ aus der ganzen Welt nach Wien brachte.

Mitwirkende: Verein Töchter der Kunst, Parkbetreuung der Kinderfreunde, Circuskollektiv C3, Chega de Soro (Carina Auzinger: Klarinette, Tahereh Nourani-Mokaramdoust: Querflöte, Fabrice Desire: Gitarre), Aerdung (Lucia Karning: Vocal, Susanne Mayr: Sax, Sophie Schollum: Flute, Jakob Mayr: Tromb, Jonathan Frick: Piano, Felipe Ramos: Bass, Christoph Schacherl: Perc, Andi Senn: Drums), Fii, EsRaP, Maracatu Renascente, VHS Ottakring, Kaveri Sageder & Philipp Sageder, Hamid Saeb: Gitarre, Puzzle People, (Martin Rothe: Gesang, Gitarre, Percussioni, Sanja Govorcin: Gesang, Piano, Patrick Huter: Drums, Julia Pflüglmeier: Posaune, Fabian David: Bass, Carina Heindl:Trompete), Hans Tschiritsch, Fábio Coutinho Altenburg, Kid Pex, Studierende des Studiengangs Zeitgenössischer und Klassischer Tanz an der Konservatorium Wien Privatuniversität, I Parea, Luis Widmoser & Karin Cheng, Tango Molino, SuperSoulMe, Cie. Willi Dorner, street game conspiracy, Fesih Alpagu, Caritas Wien: markt platz, EMSF (Jean-Claude Welche, Tomomi Kamiya, Akiko Hirasaki, David Stützel, Martina Gasser, Andreas Fitzner, Nikos Giousef, Ken Bainbridge, Linda Moure, Ey Pacha, Gisela O‘Grady-Pfeiffer, Tom Fink, Gladys Hulot, Thomas Tschernich, Teija Liikamaa, Alexis Faucomprez, Kidung Kelana, Christine Walterscheid, Peitro Festa, Caroline Watsham, Andrea Serrapiglio, Cynthia Webster, Emanuele Manolo Cedrone, Alexis Faucomprez), Fruit & Flower (Eva Kaos: Gesang, Sixtease: Gitarre, Ilverin: Bass, Goti: Percussion), Frauen in Weiß / Leitung: Ivana Ferencova, Roma Verein Vida Pavlović, Ornamentrauschen (Schayhan Kashemi: Santur, David Schweighart: Santur, John Doe: Santur, Stefan Fraunberger: Konzept / Santur), Florian Nitsch und Fariba Mosleh,Jazzkovsky, imPrOP (Leitung: Helene Griesslehner, Sängerinnen: Maria Hruschka, María Verónica Pereira , Suzie Lebrun, Nicole Neumayr, Xenia Gschnitzer), Musikkapelle Söchau / Leitung Antonio Lizarraga, Peña Flamenca La Granaina-Wien, Barka (Sebastian Slameczka: Klavier, Lucas Grottenthaler: Gitarre, Harald Hofstätter: Schlagzeug, Emanuel Kopf: Gitarre, Adama Dicko: N‘Goni, u.a.

Die Brunnenpassage beteiligte sich mit folgenden Programmpunkten:
Saturdance Spezial – Zeitgenössischer Tanz mit dem Studiengang Bühnentanz des Konservatoriums Wien Kunstmobil – die mobile Bühne der Brunnenpassage mit buntem Programm Auftritt Dance Class Adults / Tanz die Toleranz – Choreographie Alessandra Tirendi DJn Kollektiv Brunnhilde - DJn Line Brunnenchor – Leitung Ilker Ülsezer Text in Szene – kurze szenische Lesungen aus den Gewinnertexten des Schreibwettbewerbs Tanzkaraoke

______________________________________________________

Rückschau 2014

Sa, 14.06.2014 10-24 Uhr

Das besondere Augenmerk lag dieses Jahr am Tanz: unterschiedliche Tanzgruppen (u.a. ATIB/türkisch-islamischer Verein und Busovača/kroatischer Sport- und Kulturverein, oder zB. Studierende des Studiengangs Zeitgenössischer und Klassischer Tanz an der Konservatorium Wien Privatuniversität) traten auf, dabei wurden unterschiedliche Tanzstile vorgestellt. Außerdem konnte man zB. Tango, griechische Tänze, bosnisches Kolo, Flamenco, türkische Tänze aber auch urbane Tanzstile ausprobieren, verschiedene Tanzworkshops fanden statt.

Mitwirkende:
Verein Töchter der Kunst, Parkbetreuung der Kinderfreunde, Circuskollektiv C3, Soundtrack eines Sommertages (Carina Auzinger: Klarinette, Tahereh Nourani-Mokaramdoust: Querflöte, Fabrice Desire: Gitarre), Aerdung ( Lucia Karning: Vocal, Susanne Mayr: Sax, Sophie Schollum: Flute, Jakob Mayr: Tromb, Jonathan Frick: Piano, Felipe Ramos: Bass, Christoph Schacherl: Perc, Andi Senn: Drums), Fii, EsRaP, Maracatu Renascente, VHS Ottakring, JUVIVO/Circus Luftikus, superar Musikgruppe, Kaveri Sageder & Group, Wind & Fire (Hamid Saeb: Gitarre, Maziyar Vafaei: Cajon, Mohammad Khodadadi: Nej), Puzzle People, (Martin Rothe: Gesang, Gitarre, Percussioni, Sanja Govorcin: Gesang, Piano, Patrick Huter: Drums, Julia Pflüglmeier: Posaune, Fabian David: Bass, Carina Heindl:Trompete), Vila Madalena (Nikola Zaric: Akkordeon, Franz Oberthaler: Klarinette), RONJA* & Pavel Shalman Duett (RONJA*: Gesang, Tanz & Drama, Pavel Shalman: Violine mit Loops), Future and the Lovers (Future Love, Gitarren: Dieter Siebenhütter, Tobias Eichhorn), Hans Tschiritsch, Pfao!, Manuel Wagner, Der Schwarm (Leitung Paula Barembuem), Fábio Coutinho Altenburg, tRIO, Das Institut für Sprachkunst der Angewandte, Kid Pex, Duo Schlader-Oslansky, Studierende des Studiengangs Zeitgenössischer und Klassischer Tanz an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Ali Reza Daryanavar, Georg Baum, DanceJam featuring VHS 17, I Parea, Academia Flamenca Wien, BO3 & friends, Luis Widmoser & Karin Cheng, Tango Molino, SuperSoulMe, Alokesh Chandra, Haider Khan, Cie. Willi Dorner, Café Olga Sanchéz, street game conspiracy, Fesih Alpagu, [dunkelbunt], u.a.

Die Brunnenpassage beteiligte sich mit folgenden Programmpunkten:
Brunnenchor Umzug durch die Brunnengasse mit anschließendem Konzert auf der Piazzetta. Saturdance "Afro-haitianischer Tanz" mit Karin LaBel und Livemusik wetterbedingt in der Brunnenpassage. Das KunstMobil der Brunnenpassage mit vielfältigem Musik- und Tanzprogramm sowie DJane Kollektiv Brunnhilde. Die Bühne Saigon-Box mit DJane Kollektiv Brunnhilde und Gästen


Galerie 2014

Rückschau 2013

Sa, 15.06.2013, 10-24 Uhr

Am 15.6.2013 fand das StraßenKunstFest am Brunnenmarkt zum ersten Mal statt. Das Hauptaugenmerk lag hier auf Straßenmusik und Instrumentenbau, über den Tag verteilt wurden viele verschiedene Acts sowie Formate zum Mitmachen geboten.
Mitwirkende: 
Verein Töchter der Kunst, Initiative Kinder machen Druck, Kulturkuppel, Parkbetreuung der Kinderfreunde, Senegaleska (Baboulaye Sissoko: Kora, Vocals, Cheik Ndao: Bass, Karim Thiam: Percussion, Martina Cizek: Saxophon, Stephan Brodsky: Marimbaphon), Circuskollektiv reALICE, Balkan Elite Orchestra (Accordeon: Niko Zaric, Guitar: Aca Jankovic, Double Bass: Jovan Torbica, Singer: Denis Alijevic), Soundtrack eines Sommertages (Wagner Felipe Dos Santos: Gitarre, Mona Matbou-Riahi: Klarinette, Tahereh Nourani-Mokaram-Doust: Querflöte), Animisma (Max Bogner und Réka Kutas), Aerdung ( Lucia Karning: Vocal, Susanne Mayr: Sax, Sophie Schollum: Flute, Jakob Mayr: Tromb, Jonathan Frick: Piano, Felipe Ramos: Bass, Christoph Schacherl: Perc, Andi Senn: Drums), Chilifish, Werkelmann Norbert Schermann, Stefan Fraunberger, Albin Paulus, The Belly Swing Orchestra, Tom Strasser, Fii, EsRaP, Sophie & Oskar Kozeluh, Maracatu Renascente, Uli Scherer und Wolfgang Puschnig, VHS Ottakring, Taiwan Chor in Wien, JUVIVO/Circus Luftikus, superar Musikgruppe, Kaveri Sageder & Group, La Masutra, Moša Šišic & The Gipsy Express, Richard Bruzek, Rio Mäuerle, Arzoo Maidanwa,lTomate Van Monte, Goxilla, wiener brut, Armin Spitzer, Nina Lombardini Charly Haberfellner, Andrea Kozuchova, Tanja Eckhart, Greta Frühwirth, Heidi Koubek, Elisabeth Mayer,Jeanette Möseler, Barbara Oswald, Tom Venning, Bogdan Pascu und andere.

Die Brunnenpassage beteiligte sich mit folgenden Programmpunkten:
Brunnenchor Umzug durch die Brunnengasse mit anschließendem Konzert auf der Piazzetta. Saturdance "Afro-kolumbianischer Tanz" mit Lina Maria Venegas auf der Piazzetta. Klangpassage Open House mit Hans Tschiritsch. Das KunstMobil der Brunnenpassage mit Beatbox-Workshop sowie DJane Kollektiv Brunnhilde. Die Bühne Saigon-Box mit DJane Kollektiv Brunnhilde und Gästen

 

 

Galerie 2013

Caritas Erzdi�zese Wien