Langer Tag der Flucht
Fr, 27.09.2019, 09:45 Uhr

Bei „living books for schools“ stehen 15 Personen - sogenannte „lebende Bücher“- Schüler*innen ab 12 Jahren für persönliche Gespräche zum Thema Flucht, Asyl und Zusammenleben zur Verfügung. „living books“ schafft als „lebendige Bibliothek“ einen Begegnungsraum für Jugendliche, um geflüchtete Menschen und deren Geschichten kennenzulernen, Expert*innen über die Hintergründe ihrer Arbeit zu befragen und sich eine eigene Meinung – abseits der Medien – zur Thematik zu bilden. Die Schüler*innen unterhalten sich mit Zeitzeug*innen aktueller Konflikte über deren Lebenssituation, die Flucht und den Neubeginn in Österreich. „living books“ ermöglicht Vorurteile und Ängste abzubauen und kulturelle Vielfalt schätzen zu lernen.

Anmeldung Schulklassen und Jugendgruppen unter:
bit.do/livingbooks2019

„living books“ ist eine Kooperation des UN-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR, dem Österreichischen Integrationsfonds und der Brunnenpassage. Das erfolgreiche living books-Format, das von Christian Hortulany und Marlies Unterweger entwickelt wurde, wird zum „Langen Tag der Flucht“ fortgesetzt.

 Spielplan

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen in der Brunnenpassage ist kostenlos!


Share
Caritas Erzdi�zese Wien