„Ich bin Bulgare?!“ von und mit Vidina Popov
Do, 28.02.2019, 19:00 Uhr

"Nichts ist frei erfunden", sagt Vidina Popov über ihr furioses Solo „Ich bin Bulgare?!“. Materialien aus Interviews, Dokumentationen und Begegnungen mit Roma, Freund*innen und Verwandten verwebt die gebürtige Wienerin zu einer rasant-unterhaltsamen Untersuchung des Heimatbegriffs: sie fragt nach ihrem Verlust, den damit verbundenen Klischees und den Erfahrungen bei der Ankunft in einem neuen Raum. Die Facetten, die sie dabei aufruft, reichen von der jungen Roma, die in Wien zum Superstar werden will, über den Intellektuellen, der erst in Österreich den Stolz auf die alte Heimat entdeckt, bis hin zu einem Erzähler, der zwischen den Welten hin- und herspringt. 

Vidina Popov, 1992 in Wien geboren, studierte Schauspiel am Mozarteum in Salzburg und besuchte die Clownschule »Philippe Gaulier« in Paris. Seit 2016 spielt sie die weibliche Hauptrolle in der ARD Reihe “Der Lissabon Krimi” und seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie Mitglied im Ensemble des Maxim Gorki Theaters in Berlin.

 Spielplan

Weitere Veranstaltungen:

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen in der Brunnenpassage ist kostenlos!


Share
Caritas Erzdi�zese Wien