Zwei Präsentationen von kültüř gemma!
Do, 25.05.2017, 19:00 Uhr



Am 25. Mai findet in der Brunnenpassage die Präsentation der Arbeiten von Yusimi Moya und Marcelo Chaparro statt, die im Rahmen eines Stipendiums von kültüř gemma! entstanden. Yusimi Moya wird eine Tanzperformance realisieren, die sich mit der Kolonialisierung des Körpers beschäftigt, Marcello Chaparro eine szenische Lesung aus einem dramatischen Werk, das über migrantische Lebensrealitären und Erfahrungen nachdenkt. kültüř gemma! fördert seit 2013 die künstlerische Arbeit von Migrant_innen sowie einen kritischen Diskurs über das Verhältnis von Kultur und Migration. Neben vier einjährigen Arbeitsstipendien vergibt kültüř gemma! Fellowships an etablierten Wiener Kulturinstitutionen. kültüř gemma! setzt sich für die Selbstverständlichkeit migrantischer Positionen und Perspektiven ein – ohne dass sich die künstlerischen Arbeiten selbst mit Migration auseinandersetzen müssen. Über eine einfache Identitätspolitik* hinaus, halten wir die Artikulation von Subjektivitäten, die migratorische Realitäten und Praxen hervorgebracht haben, für bedeutsam. Genauso wie die Arbeit gegen die Abwertung von migrantischem Wissen und Können, die sich auch im kulturellen Feld deutlich zeigt und die mit strukturellen und systematischen Benachteiligungen verbunden ist. Gegenüber den unter dem Motto von “Diversity” praktizierten Politiken der Vereinnahmung und Verwertung von migrantischem “Kapital” bleibt kültüř gemma! gleichzeitig kritisch. Wir machen keine Diversitätspolitik, die soziale Ungleichheiten und Antagonismen in der Feier von „bunter Vielfalt“ verschleiert. kültüř gemma! bewegt sich bewusst in diesen Widersprüchen und möchte die machtvollen und nicht immer gerechten Verhältnisse im kulturellen Feld sichtbar und damit veränderbar machen.

Eine Veranstaltung von kültür gemma!

 Spielplan

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen in der Brunnenpassage ist kostenlos!


Share
Caritas Erzdi�zese Wien