Round Table - Runder Tisch - Okrugli Sto
Do, 21.11.2013, 19:30 Uhr

Der Verein Boem organisiert "Naming IT War", um einen Dialog bzw. eine Kooperation zwischen KriegsveteranInnen und KriegsgegnerInnen entstehen zu lassen, um einen sozialen Diskurs zu forcieren, der die Erfahrungen, der Teilnahme an Kriegen sowie verschiedene Strategien des Aktivismus dagegen, legitimiert. Der Verein Boem sieht die Politik der Macht, die diese Erfahrungen durch Tabuisierung diskreditiert, als sich selbst illegitimierend, unabhängig von ihren Zielen und der Bewertungen, die in ihrem Namen durchgeführt werden. Das Faktum, dass das Ende der Kriege niemals verlautbart wurde, ist Beweis genug, dass Krieg und Plünderung weitergehen. Genauso, wie die vielen Menschen, die Jugoslawien verlassen haben, verschieden sind, genauso unterschiedlich sind die Einstellungen und Überzeugungen gegenüber dieser Kriege. Wie verbreiten sich die Positionen der KriegsteilnehmerInnen, DeserteurInnen und Anti-Kriegs-AktivistInnen außerhalb ihrer Heimatländer in der Gastarbajter-Kultur? Wie ist als GastarbeiterInnen ihre Sicht des Krieges und seiner Konsequenzen heute?


Eine Veranstaltung des Verein Boem.

 Spielplan

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen in der Brunnenpassage ist kostenlos!


Share
Caritas Erzdi�zese Wien