by Dohee Lee
Do, 14.06.2018, 16:00 Uhr

Born on Jeju Island, Dohee Lee is a performance artist who practises healing as a defiant strategy against patriarchal, colonial oppression. Her performances focus on the mythical, ritualistic and healing aspects of art in collective action. Her workshop is for anyone interested in learning vocal- and movement-based healing techniques in an open-minded community. Her methods are rooted in Korean shamanism and they guide us to navigate and delve deeper into our individual and collective roots, our cultural heritages, and to express the memories of formative experiences such as oppression, displacement and migration. 
With the body, voice, rhythm and breath as tools, we create a new universal, artistic language. 

No previous experience is necessary! To register, send a few words about yourself to info(at)brunnenpassage.at

The participants are also invited to participate in Dohee Lee’s performance ritual MU/巫 (
festwochen.at/en/programme/detail/mu) at Wiener Festwochen and to support the artist using the techniques learned in the workshop. The performance will take place in the Gösserhallen on 15 June at 10.30 pm. Admission is free.

A project of Wiener Festwochen and Brunnenpassage.


*******************************************

Dohee Lee ist eine auf der koreanischen Insel Jejudo geborene Performancekünstlerin. Sie praktiziert „Healing“ als Strategie gegen patriarchale und koloniale Unterdrückung. In ihren Performances  legt sie den Fokus auf die mythischen, rituellen und heilenden Aspekte von Kunst in gemeinsamer Aktion. 

Der Workshop „Singing Body“ richtet sich an alle, die Interesse haben in aufgeschlossener, gemeinschaftlicher Atmosphäre  stimm- und bewegungsbasierte Heilungstechniken kennen zu lernen. 
Dohee Lees Methoden gehen auf den koreanischen Schamanismus zurück und arbeiten mit Körper, Geist und Stimme. Sie helfen, tiefer in die eigenen und kollektiven Wurzeln, in unser kulturelles Erbe vorzudringen, sowie Erinnerungen und Emotionen von prägenden Erlebnissen, wie etwa Unterdrückung, Flucht und Migration, Ausdruck zu verleihen. 

Mit Rhythmus und dem eigenen Atem als Werkzeug wird der Körper aktiviert, die Stimme befreit, und eine neue universelle, künstlerische Sprache entstehen.
Keine Vorkenntnisse erforderlich! Anmeldung mit kurzer Vorstellung zur Person über info(at)brunnenpassage.at

Die Teilnehmer*innen sind außerdem eingeladen, bei Dohee Lees Performance-Ritual MU/巫 (
festwochen.at/programm/detail/mu) im Rahmen der Wiener Festwochen mitzumachen und die Künstlerin mit den im Workshop erarbeiteten Techniken zu unterstützen. Die Performance findet am 15. Juni um 22.30 Uhr, in den Gösserhallen bei freiem Eintritt statt.

Ein gemeinsames Projekt von Wiener Festwochen und Brunnenpassage.

 Spielplan

Weitere Veranstaltungen:

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen in der Brunnenpassage ist kostenlos!


Share
Caritas Erzdi�zese Wien