Widerstand auf der Ebene des Städtischen - Diskussionsveranstaltung zum Buch
Fr, 01.06.2018, 18:30 Uhr

Rassistische Polizeikontrollen, Ausschlüsse beim sozialen Wohnbau, Bettelverbote. In Städten wird ständig verhandelt, wer dazu gehört und wer nicht, wer Zugang zu Ressourcen hat und wer nicht.
In Städten formieren sich aber auch soziale Bewegungen, gegen unleistbare Mieten und für eine ‘Stadt für Alle’. Wie kann der Widerstand auf der Ebene des Städtischen aussehen, und welche Erfahrungen haben Aktivist*innen gemacht? Welche Rolle spielt die Ebene des Städtischen im Widerstand gegen rechtsextreme, neoliberale Regierungen?

Podiumsdiskussion mit Beiträgen von:
- Sheri Avraham und Niki Kubaczek
- Annika Rauchberger von der Bettel Lobby Wien
- Petja Dimitrova und Happy Akegbeleye / Projekt Naija Akatarians
- Ali Asghar Mohammadi und Georg Mayr von PROSA- Heidrun Aigner und Sarah Kumnig (Herausgeberinnen) 

Präsentiert von der Interventionistischen Linken Wien.

 Spielplan

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen in der Brunnenpassage ist kostenlos!


Share
Caritas Erzdi�zese Wien