Morchang

Die Morchang ist eine Maultrommel aus Rajasthan, Indien. Gefion Gufler ließ sie auf Wunsch ihres indischen Ehemannes und Musikers auf einer ihrer Reisen in Rajastan anfertigen. Die Morchang wurde dort von einem Schmied von Hand gefertigt und ist für unterschiedliche Tonlagen erhältlich. Sie ist regelmäßig bei Auftritten ihres Mannes im Einsatz.
Für Gefion Gufler verkörpert die Maultrommel im Moment ihr gesamtes Leben. Sie symbolisiert die Liebe zur ihrem Mann und deren Beziehung, sowie die Musik, die sie auch beide beruflich verbindet. Zudem steht die Morchang für ihre Faszination für Indien, als Land, das sie am meisten im Bezug auf Kunst und Kreativität inspirierte. Kehrt sie nach Rajasthan, dem Ursprung dieser Maultrommel zurück wird sie an das „alte“ Indien erinnert, das sie auf ihrer ersten Reise mit 17 erlebte.  
Ganz besonders mag sie den metallischen Klang der Morchang. So ursprünglich er für sie ist, umso moderner ist er hier in Verbindung mit anderen Musikstilen. Für sie hat es einen besonderen Reiz wenn sich traditionelle Elemente indischer Musik mit anderen Richtungen treffen, um so etwas ganz Neues entstehen zu lassen.  
Die Morchang steht für Gefion Gufler auch für den musikalischen Weg der Roma von Rajasthan bis Wien. Es ist für sie ein Objekt an dem man sieht wie sich Musiker bewegen und sich dabei ihre Musik stets verändert.
(Sie weiß es mittlerweile auch ein bisschen zu spielen, da sie es am Weg nach Wien im Handgepäck vergessen hatte. Demnach musste sie den Flughafenbediensteten demonstrieren, dass es sich bei diesem Objekt um ein Musikinstrument handelt. ) 

Caritas Erzdi�zese Wien